SEO-Grundlagen Teil 3: HTML-Auszeichnungen richtig nutzen

Die richtige Verwendung von HTML-Elemente kann die Platzierung in Suchmaschinen beeinflussen. Erfahren Sie, was Sie bei der Umsetzung beachten müssen.

Neben einer durchdachten technischen Anordnung der Seiteninhalte kann man durch die Auszeichnung einzelner Text-Elemente zusätzlich die Platzierung in den Suchmaschinen begünstigen. Technisch gesehen besteht eine Website aus Fließtext, den Sie mit HTML formatieren und gliedern können. So ist es möglich Überschriften, Listen, Links und verschiedene andere Hervorhebungen zu definieren.

Insbesondere die Verwendung von Überschriften und Hervorhebungen nutzen die Suchmaschinen um die Relevanz der Texte zu ermitteln. Sie sollten also nicht nur für Ihre Besucher, sondern auch für Suchmaschinen gut erfass- bzw. lesbare Texte bereitstellen. Nutzen Sie Zwischenüberschriften und Hervorhebungen um wichtige Stellen auszuzeichnen.

Ähnlich wie bei Microsoft Word kann man Texte mit unterschiedlichen Überschriften nutzen. Mit den Tags angefangen bei h1 für Überschriften erster Ebene, bis zu h6 für Überschriften sechster Ebene, kann man die Texte gliedern. Wobei die erste Ebene selbstverständlich die wichtigste ist. Mit dem HTML-Tag strong kann man darüber hinaus Texte nicht nur für die Darstellung fett machen, sondern auch als wichtig markieren.

Ich möchte Sie jedoch davor warnen Ihre Texte jetzt komplett fett auszuzeichnen und nur noch mit Überschriften erster Ebene (h1) zu versehen. Natürlich erkennen moderne Suchroboter solche Tricks und werden Ihre Website dann vermutlich negativ bewerten. Das Ranking kann sinken und Sie werden im schlimmsten Fall ganz aus dem Index verbannt.

Zusammenfassung

Die Platzierung Ihrer Website in den Suchmaschinen können Sie durch richtige Auszeichnung wichtiger Textstellen und Nutzung von Überschriften positiv beeinflussen. Suchmaschinen nutzen solche Hervorhebung um relevante Textstellen zu erkennen. Es gilt jedoch wie immer: Übertreiben Sie es nicht! Moderne Suchroboter erkennen übertrieben ausgezeichneten Text und bewerten dies in der Regel negativ. Ausgewogenheit ist hier der Schlüssel.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Abonnieren Sie auch den Blogging Magazin News-Feed noch heute.


0 0 0


Mitdiskutieren