Ist „Geld verdienen“ und „SEO“ wirklich eine Nische?

Es gibt Nischen, die einfach keine mehr sind. Erfahren Sie, was Sie beim Start eines neuen Blogs beachten sollten und wie Sie durch Spezialisierung erfolgreich sein können.

Wenn man erfolgreich mit einem Blog sein möchte, dann ist es notwendig interessante und fesselnde Beiträge zu schreiben. Das funktioniert natürlich am Besten, wenn man sehr gut mit einem Thema vertraut ist und spannend darüber berichten kann. Viele Blogger stürzen sich gern auf populäre Themen, ohne mit der notwendigen Leidenschaft dabei zu sein. Meist wird langweilig und in einem Protokollstil über die verschiedensten Themen in einem Blog berichtet. Anfangs kann man damit sicherlich irgendwie Erfolg haben. Meines Erachtens wird sich so etwas langfristig nicht durchsetzen.

Wirft man einmal einen Blick auf die aktuellen Blog-Themen, dann stellt man schnell fest, dass sich viele Blogger an den Themen „Geld verdienen“ und „SEO“ festbeißen. Neue Blogs über Suchmaschinenoptimierung, Affiliate-Programme und Direktmarketing sprießen täglich wie Pilze aus dem Boden.

Vergleicht man dieses Vorgehen einmal mit der Geschäftwelt ist das so, als würde man in jeder Straße mehrere Cafés eröffnen. Man stelle sich einfach vor, dass man neben Starbucks, Balzac, World of Coffee und McDonalds McCafe ein Café aufmachen würde. Das einzige Startkapital was man jedoch hat, ist eine 10 Euro Kaffeemaschine von einem Elektronik-Discounter. Die Barrieren in diesen Markt einzudringen, sind einfach viel zu hoch.

Mit einer Spezialisierung oder relevanten Angeboten kann man jedoch Nutzen aus der vorhandenen Infrastruktur ziehen. Viel besser wäre es doch, an dieser Ecke eine Eisdiele mit leckeren Eisspezialitäten zu eröffnen. Leckere Eisbecher und Waffeleis sind doch die ideale Ergänzung nach einem Kaffee. Darüber hinaus lässt sich Eis auch halbwegs kostengünstig herstellen und notfalls kann man sich auch Zulieferer dafür engagieren.

Versuchen Sie über die populären Themen hinaus zu denken und sich zu spezialisieren. Nur wer einen Mehrwert im Sinne von Hintergrundinformationen oder Expertenmeinungen bietet, wird langfristig Erfolg haben. Der Volksmund sagt, dass Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde. Behalten Sie beim Start eines neuen Blogs immer im Hinterkopf, dass Besucher, Interesse und letztendlich Erfolg nicht von allein kommen.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Abonnieren Sie auch den Blogging Magazin News-Feed noch heute.


0 0 0


Diskussion

avatar placeholder
24. August 2008 von ibanez

Ein wirklich gelungener Artikel!
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man von Blogs die Finger lassen sollte, wenn man nur „schnelles Geld“ im Kopf hat. Ich habe die Erfahrung selbst machen müssen und ärger mich jetzt für die investierte Zeit. Nach einem Jahr blogging über ein Thema das mir zwar viel Geld verspricht, mich aber relativ wenig interessiert, kann ich sagen, dass ~150 tägliche Leser nicht die investierte Zeit wert sind. Es gibt einfach viel mehr Blogs die einfach besser sind und richtiges Fachwissen vermitteln als meiner. Aus diesem Grund habe ich auch den alten Blog abgegeben und mir ein Thema ausgesucht, was zwar weniger nachgefragt wird, ich aber sogut wie alle Interessenten als Stammleser habe… :)
In diesem Sinne: zwingt euch keine Themen auf die euch nicht interessieren, nur weil ihr „schnell“ Geld scheffeln wollt – das wird auf Dauer nicht langen. Investiert eure Zeit lieber in Themen, die euch Spass machen.

avatar placeholder
24. August 2008 von Tobias Redmann

Da stimme ich Dir vollkommen zu und außerdem schreibt es sich besser über die eigenen Interessen. Zwar kann man sich auch SEO-Wissen aneignen, aber eigentlich dauert soetwas eine ganze Weile und ist anderfalls nur halbherzig.

avatar placeholder
24. Oktober 2008 von Justin

Also ob es eine Nische ist. Naja, aber ich sage mal so wenn man mit Power ran geht wie David von Geldkrieg mit dem Bloggen und dann in einem Bereich wie den Finanzbereich tätig ist so kann sicherlich mehr Geld verdient werden.

Aber das ist immer dementsprechend wofür man sich interessiert bzw. mit was man sich mehr beschäftigen möchte.

Mitdiskutieren