Eigenschaften nutzerfreundlicher Websites und Blogs

Die Hauptaufgabe einer Website besteht darin, dem Nutzer ein tolle und erfüllende Erfahrung (User Experience) zu bieten. Unabhängig von der Zielgruppe der Site oder des Blogs, spielt diese Erfahrung eine entscheidende Rolle für den Erfolg. Zufriedene Kunden kommen eher wieder auf die Site, kaufen Produkte, abonnieren einen Newsletter oder empfehlen die Website weiter.

Steven Snell fasst im Artikel „4 Characteristics of User-Friendly Websites“ die Hauptmerkmale einer nutzerfreundlichen Website bzw. eines Blogs zusammen.

Schnelle Ladezeiten

Schnelle Internetverbindungen (wie DSL) sind mittlerweile zwar weit verbreitet, aber noch lange nicht Standard. Es gibt immer noch eine Vielzahl von Internetnutzern, die mit Modem- oder mobilen Datenverbindungen ins Netz gehen. Doch auch schnelle Datenleitungen bedeuten noch lange nicht, dass die Site auch schnell geladen wird. Der Einsatz von Flash, die Größe von Bildern und extern bezogener Code sind Faktoren, die die Geschwindigkeit entscheidend beeinflussen.

Meiner Erfahrung nach sind insbesondere Werbebanner von externen Dienstleistern, die per JavaScript integriert werden, oft die Quelle für langsame Seiten. Unaufgefordert eingeblendete Videos und Flash-Animationen sind meiner Ansicht nach sehr lästige und teilweise unnötige Gimmicks. Sie lassen die Ladezeiten explodieren und meine Zufriedenheit sinken.

Zugänglichkeit und Barrierefreiheit

Wenn die Site durch technische Barrieren nicht von jedem Besucher genutzt werden kann, hat das selbstverständlich Einfluss auf die positive Wirkung. Eine vollständige Barrierefreiheit ist sicherlich wünschenswert, aber auch schon einfache Veränderungen können helfen, die Zugänglichkeit zu erhöhen.

Verzichten sie auf komplette Flash-Seiten, nutzen sie validen HTML- und CSS-Code und geben sie bei Bildern einen alternativen Text an. Der Verzicht auf Frames und die Möglichkeit, die Textgröße und den Kontrast anzupassen fördern ebenfalls die Zugänglichkeit. Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten ihre Site barrierefrei zu gestalten – diese alle aufzuzählen würde jedoch den Rahmen dieses Beitrages sprengen.

Einfache und verständliche Navigation

Die Navigation ist eines der wichtigsten Instrumente der Website. Nur wenn die Besucher auf alle Inhalte zugreifen können und sie auch finden, ist es für sie möglich, das komplette Angebot zu erschließen. Neben einer einfachen Navigation, der konstanten Benennung und Anordnung der Navigationselemente, sollte insbesondere auch eine einfache Suche angeboten werden.

Versuchen sie auch, Links in Beiträgen „sprechend“ zu benennen. Nutzer können dadurch schnell ohne den kompletten Text zu lesen, erschließen was sich hinter dem Link verbirgt. Ein Linktext wie „hier“ oder „mehr“ lässt sich nur dann verstehen, wenn man den dazugehörigen Text gelesen hat.

Relevante Informationen

Abhängig von der Zielgruppe sollte die Website oder der Blog in erster Linie relevante Informationen anbieten. Das sind solche Informationen, die die Nutzer beim Besuch der Site erwarten. Schaffen sie es, die Erwartung zu erfüllen, kehren die Besucher gern wieder und werden womöglich zufriedene Kunden. Die Website eines Restaurants z.B. sollte mindestens die Öffnungszeiten, eine Telefonnummer und eine Anfahrtsbeschreibung anbieten.

Wenn sie sich nicht sicher sind, welche Informationen ihre Site oder ihr Blog enthalten sollte, fragen sie Bekannte, Leser oder Kunden. Oft wissen diese viel besser was andere Besucher mit den gleichen Interessen wollen. Eine Recherche bei der Konkurrenz, also auf anderen Websites oder Blogs, ist in der Regel auch sehr hilfreich.

Die Liste der Eigenschaften ist natürlich nicht vollständig und stellt eher die Spitze des Eisbergs dar. Jeder dieser Kategorien beinhaltet eigentlich unzählige weitere Unterpunkte.

Sollte Ihnen dieser Beitrag gefallen haben, dann abonnieren sie den Blogging Magazin News-Feed um immer aktuell über neue Beiträge informiert zu werden!


0 0 0


Mitdiskutieren