Ohne Spaß läuft nichts!

Bloggen muss Spaß machen, sonst wird es schnell zur Qual.

Wie lange haben Sie Ihre letzte Diät durchgehalten? Wie viele Hosen hängen in Ihrem Schrank, die von Anfang an zu eng waren? Wieso zahlen so viele Leute für ein Fitnessstudio, dass sie nur wenige Male wirklich von innen gesehen haben? Der häufigste Grund für gescheiterte Vorsätze ist, dass die damit verbundenen Tätigkeiten einfach keinen Spaß machen.

Genau diese Erkenntnis ist sowohl vor einem Blogprojekt, aber vielmehr währenddessen wichtig. Wenn Sie glauben über ein Thema schreiben zu können, dass Ihnen von Anfang an keinen Spaß macht, lassen Sie es lieber.

Selbst wenn man sich in den ersten Wochen und vielleicht Monaten noch überwinden kann, so lässt die Motivation schnell nach. Wenn Sie dann an einen Punkt kommen, an dem das Schreiben und das Thema an sich keinen Spaß macht, hören Sie lieber gleich auf.

Suchen Sie sich also in jedem Fall ein Thema aus, dass Ihnen etwas bedeutet. Sei es Ihr Lieblingssportverein oder Ihre Lieblingsband. Wenn Sie Kino, Theater oder Konzerte mögen, schreiben Sie darüber. Nur wenn Sie wirklich Spaß an der Sache haben, dann fällt auch genug Stoff an, um häufig einen Blogbeitrag zu schreiben.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Fremdmotivation, wie etwa Geld, nur für kurze Zeit Ihren inneren Schweinehund überlisten kann. Ein neuer Rechner ist schnell wieder „normal“ und der schicke neue MP3-Player wird genauso wenig genutzt wie der alte.

Etwas nur für Geld zu tun, wird Sie mittel- und langfristig nicht zu einem glücklichen und zufriedenen Menschen machen. Machen Sie viel lieber etwas, was Ihnen wirklich Spaß macht und rennen Sie nicht zwangsläufig dem Geld hinterher. Früher oder später kommt der Erfolg dann schon ganz von alleine. Versprochen.

Wenn Sie weitere Anregungen haben oder Sie die Dingen vollkommen anders sehen, dann hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Abonnieren Sie den Blogging Magazin News-Feed, um automatisch über weitere Artikel informiert zu werden.


0 0 0


Diskussion

avatar placeholder
3. März 2009 von Denis

Ich glaube Du hast den News-Feed im Beitrag falsch verlinkt ;)

Aber nen Leser hast Du jetzt mehr :)

avatar placeholder
3. März 2009 von Tobias Redmann

Oh tatsächlich. Da habe ich wohl schon mehr oder weniger geschlafen. Vielen Dank für den Hinweis.

avatar placeholder
13. März 2009 von Alex

Ich frage mich, wie es die kommerziellen Blogs in der Blogosphere handhaben und wenn da die geldverdienende Absicht im Vordergrund steht. Aber alles in allem, hast du schon recht, dass man Spass am Bloggen haben sollte, ansonsten ist eines Tages eine Blogpause angesagt, wobei manche dann ganz aufhören.

Sehr viele Faktoren aus dem Privat-oder-Berufslebens eines etwa Hobbybloggers entscheiden auch darüber, ob dieser bloggt oder nicht. Die Zufriedenheit im Alltag eines Bloggers muss vorhanden sein, ansonsten lässt die Motivation auch bei spassigen Freizeitbeschäftigungen wie etwa dem Bloggen ebenso nach.

Mitdiskutieren