Tobias Redmann Innovation Consulting Development

Backup und Wiederherstellung von IMAP-Postfächern

So können sie mit IMAPSize IMAP-Postfächer sichern und problemlos wiederherstellen.

Da beim Umzug zu einem neuen Anbieter in der Regel nicht nur die Website umzieht, sondern auch die E-Mail-Accounts steht man immer wieder vor der Herausforderung E-Mail-Account zu sichern und auf den neuen Server zu übertragen. Ein Tool was sicher aus meiner Sicht seit Jahre bewährt hat, ist die kostenlose Software IMAPSize.

imapsize backup imap accounts

Der Name lässt dabei nicht umbedingt auf den Funktionsumfang schließen, aber IMAPSize eignet sich hevorragend um Backups von IMAP-Postfächern zu erstellen. Und so geht’s:

WordPress: Custom Endpoint für Kategorien definieren

So können Sie mit WordPress eigene URL-Endpunkte (wie feed oder comments) und entsprechende Templates erstellen.

Was sind überhaupt Custom Endpoints/ Eigene Endpunkte?

Grundsätzlich sind das zusätzliche Anhänge an vorhandene URL-Strukturen. So haben beispielsweise Kategorien üblicherweise noch den Endpunkt /feed/. Dort können Sie dann alle Artikel der entsprechenden Kategorien als News-Feed finden.

Suche Praktikanten oder Werkstudenten im Bereich Web-Entwicklung

Ihr wollt lernen wie man WordPress Plugins- und Themes entwickelt und Euch auch mit SEO beschäftigen? Wie wäre es mit einem Praktikum bei mir?

Was könnt Ihr lernen?

  • WordPress Plugin- und Theme-Entwicklung, Custom-Post-Types und -Fields
  • Website Onsite/Onpage Performance Optimierung
  • HTML5, CSS3 und Responsive Webdesign
  • JavaScript, jQuery, Sass und Compass
  • Git, Build-Prozesse mit Phing/Ant
  • Onpage Suchmaschinen Optimierung (SEO)
  • (optional) Arduino und Raspberry PI

Was solltet Ihr mitbringen?

  • Grundsätzliche HTML- und PHP-Kenntnisse
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit dem WordPress Backend
  • Pünktlichkeit, selbstständige Arbeitsweise

Der Ort des Praktikums ist die Konsole in Berlin Steglitz. Dort habe ich mein Büro und in der Gemeinschaft mit den Mitarbeitern der Konsole Labs GmbH können wir viele tolle Projekte und Ideen realisieren.

Das Praktikum ist selbstverständlich bezahlt und sollte mind. 3 Monate dauern. Wer Lust hat, schreibt einfach eine Mail an tobias.redmann@gmail.com .

Javascript: Auf undefined bzw. null prüfen (isset mit JS)

So können Sie ein isset in Javascript implementieren um zu überprüfen, ob Variablen tatsächlich gesetzt sind.

In Javascript ist es manchmal auch wichtg sicherzustellen, dass Variablen gesetzt sind. Leider ist das nämlich nicht immer der Fall. Leider ist das in Javascript auch nicht so ganz einfach, denn anders als in PHP sind die Variablen dann nicht null, sondern “undefined”.

WordPress: More-Link beim More-Tag ausschalten

So können Sie einfach den Link ‘mehr…’ bei Nutzung des WordPress More-Tags entfernen.

Wenn die Redakteure in WordPress den More-Tag benutzen, dann wird standardmäßig in nicht so ganz schöner “Weiterlesen…” oder “More…” Link an die Auszüge angefügt. Bei einem Kundenprojekt sollte dieser verschwinden. Ich habe doch recht lange gesucht, bis ich folgende Lösung gefunden habe.

the_content('', false, '');

Damit wird der More-Link einfach nicht mehr angezeigt.

Bilder per htaccess mit Expires-Datum ausliefern

So können Sie nach Google Pagespeed Insights Richtlinien Bilder mit einem Ablaufdatum einfach per htaccess ausliefern.

Alles was dafür notwenig ist, ist lediglich htaccess und das Modul mod_expires. In meinen Domain-Factory Webpacks ist das bereits enthalten. Es sind also keine weiteren Installationen notwendig.

Mit folgenden Zeilen in der .htaccess fügt man Bilder und Videos einfach ein Expires-Header hinzu der besagt, dass der Browser die Bilder/Videos für einen Monat cachen kann und sie danach erst neuladen muss. Dadurch verringert sich Download-Volumen und die Website-Geschwindigkeit bei mehreren Anfragen.

<IfModule mod_expires.c>
  ExpiresActive on
  ExpiresByType image/gif                 "access plus 1 month"
  ExpiresByType image/png                 "access plus 1 month"
  ExpiresByType image/jpg                 "access plus 1 month"
  ExpiresByType image/jpeg                "access plus 1 month"
  ExpiresByType video/ogg                 "access plus 1 month"
  ExpiresByType audio/ogg                 "access plus 1 month"
  ExpiresByType video/mp4                 "access plus 1 month"
  ExpiresByType video/webm                "access plus 1 month"
</IfModule>

Das Ganze funkitioniert wunderbar auch mit WordPress und anderen Content-Management-Systemen.

Anzahl der Zeilen in einer Datei per Konsole zählen (Mac OS X und Linux)

So können Sie ganz einfach per Kommandozeile bzw. Terminal die Anzahl der Zeilen einer Datei ermitteln.

Dazu öffnen Sie unter Mac OS X einfach den Terminal und unter Linux die Kommandozeile. Anschließen tippen Sie einfach:

wc -l meinedatei.txt

Die Ausgabe sieht dann ungefähr so aus:

    1678 meinedatei.txt

Damit entfällt der Weg, die Datei zunächst in einem Texteditor zu öffnen und im Anschluss bis ans Dateiende zu scrollen. So ist es viel einfacher die Anzahl der Zeilen der Datei zu ermitteln.

WordPress: Wie 404-Seiten den Server lahmlegen können

Auch Fehlerseiten verursachen Last auf dem Server und das kann auch mal sehr unangenehm werden.

Eigentlich ist das Problem kein spezifisches WordPress-Problem, sondern vielmehr ein grundlegendes. Ich ordne es hier nur ein, weil ich gerade bei einem Kunden mit einem WordPress genau dieses Problem hatte. Jetzt aber erstmal zum Hintergrund:

WordPress: Alle ausgeführten Queries debuggen

So einfach kann man alle pro Request ausgeführten Queries auslesen und den Ursprung debuggen.

Bei einem Kunden habe ich heute wirklich sehr viel Zeit damit verbracht herauszufinden, welche Queries bei einem Seitenrequest von WordPress ausgeführt werden und wo der Ursprung dieser Datenbank-Anfragen liegt.

CSS und FontAwesome: FontAwesome als Symbole in Listen benutzen

So einfach können die Symbole als der FontAwesome Bibliothek als Listenpunkte in Listenelementen benutzen.

fontawesome

Die Symbole von verschiedenen WebFont Libraries, beispielsweise FontAwesome, lassen sich auch wunderbar als Listenpunkte benutzen. Das kann ganz einfach mit einem kleinen Trick – nämlich dem :before Pseudo-Element erreichen. So sieht das ganze direkt in CSS aus: